Startschuss für die Karriere im Gesundheitswesen

Herzlich willkommen! Persönlich wurde jeder Schüler von den Klassenlehrern und der Schulleitung zum Ausbildungsbeginn begrüßt.

Am 1. September haben 142 neue Auszubildende ihre Ausbildung in der kbs begonnen. Zählt man den im Januar startenden zweiten technischen Assistenzkurs dazu, sind es im gesamten Jahrgang insgesamt 167 Auszubildende – so viele wie noch nie zuvor. Die größte Gruppe stellen dabei die Schüler der Gesundheits- und Krankenpflege mit 57 Personen, gefolgt von den Schülern der Anästhesietechnische/Operationstechnischen Assistenz (OTA), Gesundheits- und Krankenpflegeassistenz und Altenpflege dar. „Die Bandbreite von Ausbildungsberufen im Gesundheitswesen, die wir anbieten, ist in NRW selten anzutreffen und erfüllt uns mit Stolz“, freut sich Thomas Kutschke, Geschäftsführer der Pflegeakademie.

Intensive Bewerbungsphase erfolgreich gemeistert

Alle Auszubildenden hatten sich zuvor durch gute Bewerbungsunterlagen und ein überzeugendes Auftreten im persönlichen Auswahlgespräch gegen 400 Bewerber durchgesetzt und damit den ersten Meilenstein für ihre Karriere im Gesundheitswesen erreicht. Neu ab 2017: die kbs bietet den Alten- bzw. Gesundheits- und Krankenpflegeschülern mit Abitur oder Fachhochschulreife gleichzeitig mit der beruflichen Ausbildung die Möglichkeit eines dualen Pflegestudiums. Ab dem 2. Ausbildungssemester absolvieren die dualen Studenten parallel den Studiengang „Pflege B.Sc.“ an der Hochschule Niederrhein. Dies schafft optimale Voraussetzungen für eine zügige Karriereplanung, denn gerade Krankenhäuser und große Altenheimträger suchen hochschulisch qualifizierte Personen zur kontinuierlichen Weiterentwicklung ihrer Pflegekonzepte.

Der Fachkräftemangel eröffnet allen Auszubildenden bei erfolgreichem Abschluss hervorragende Berufsperspektiven.

Zurück